Als Favorit hinzufügen
 

Atzes Fame-Forest in Neversdorf

30.10.2020

Im Februar ging ein Gerücht wie ein Lauffeuer durch Neversdorf:

Atze Schröder pflanzt 10.000 Bäume bei uns im Ort!

Heute am 30.10.2020 war es so weit. Vor einer „aus Gründen“ auf Journalisten beschränkten Runde stellte die Stiftung Naturschutz das Projekt Fame Forest in Neversdorf vor und Atze Schröder ließ es sich trotz Nieselregens nicht nehmen die erste Eiche persönlich zu pflanzen.

Aber warum macht er das?

Anstatt den Künstlern einen „Sold-Out Award“ bei ausverkauftem Haus zu überreichen pflanzt die Barcleycard-Arena einen Baum. Entwickelt hat diese Idee Jan Schierhorn, um Kunst, Umweltschutz und soziales Engagement zusammen zu bringen. In Hamburg-Schnelsen wurden so schon 100 Bäume gepflanzt.

Atze Schröder ließ sich bei seiner Show im Februar von der guten Stimmung anstecken und versprach pro Zuschauer einen Baum zu pflanzen. Es waren 10.000 Menschen dort. Da das Areal in Schnelsen dafür nicht ausreicht, wurden in Zusammenarbeit mit der Stiftung Naturschutz Flächen in Althamhorst (KreisPlön) und Neversdorf bereitgestellt.

Am Bestmoor wurden heute die ersten 355 Bäume gepflanzt, wobei es sich um eine Pflanzmischung aus Sträuchern und Bäumen handelt, da ein nicht forstwirtschaftlich genutzter Urwald entstehen soll. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Schutz der Haselmaus, die auf der roten Liste steht, bei uns aber noch vorkommt.

Ein spannendes Projekt vor unserer Haustür.

Für den Wege- und Umweltausschuss Sven Schultze

Der folgende Podcast von Sven Schultze gibt noch einige interessante Zusatzinformationen.

 

Fotoserien zu der Meldung


Fame-Forest Neversdorf mit Atze Schröder (30.10.2020)