RSS-Feed   Als Favorit hinzufügen
 

Bericht des Vorsitzenden des Wege- und Umweltausschusses aus der Sitzung vom 30.10.2020

09.11.2020

Der Wege- und Umweltausschuss befasste sich in seiner letzten Sitzung mit folgenden Themen und empfiehlt der Gemeindevertretung über folgende Punkte zu beschließen:

 

  1. Die Knickpflege sollte dieses Jahr in den Abschnitten Scheels Koppel, Hofkrog, an den Vorssen, Weg am Klärwerk, in Kurvenbereichen der Landstraße und im Hörsten durchgeführt werden.
  2. Aufgrund der unzufriedenstellenden Parksituation in der Schiebrookstraße/Ecke Hauptstraße hat sich er Ausschuss vor Ort ein Bild gemacht und empfiehlt ein einseitiges Parkverbot (Gehwegseite) einzurichten.
  3. Die Lampenköpfe in der Seekoppel sollten mit neuen LED-Lampenköpfen ausgerüstet werden, um dort die Ausleuchtung zu optimieren.
  4. Die Gemeinde Neversdorf wurde in den letzten Prüfungen des Gemeindeprüfungsamtes auf eine noch fehlende Satzung über die Niederschlagswasserbeseitigung hingewiesen. Im Frühjahr 2020 wurden daraufhin alle Grundstückseigentümer im Zuge einer Selbstauskunft befragt, ob und wie weit deren Grundstücke an die örtliche Oberflächenbeseitigung angeschlossen ist. Im Ergebnis wurden angeschlossene, teils angeschlossene oder nicht angeschlossene Grundstücke ermittelt. Diese Listen werden zu Anhängen der zu erlassenen „Satzung über die Niederschlagswasserbeseitigung der Gemeinde Neversdorf (Niederschlagswassersatzung).
  5. Der Gemeindevertretung wird empfohlen, ein vorliegendes Angebot über den Winterdienst 2020/2021 anzunehmen.
  6. Der Businessplan über den Breitbandausbau durch den WZV liegt zum 31.12.2019 vor. Danach amortisieren sich die Investitionen nach 27,29 Jahren. Die Entwicklung der aktiven Hausanschlüsse entwickelt sich äußerst zufriedenstellend. Die Wachstumsrate in Neversdorf gegenüber anderen Gemeinden im Ausbaugebiet liegt deutlich im oberen Drittel. In 2019 ist die Anzahl von 185 um 4 Anschlüsse auf 189 gestiegen. Aufgrund des Wegfalls der Anschlussgebühren in Höhe von 990 € (bis 20 Meter Graben auf Grundstück) haben 20 Grundstückseigentümer einen Antrag auf einen Breitbandanschluss gestellt.

Hier wird noch einmal deutlich darauf hingewiesen, dass schnelles Internet mit bis zu 1 GB nur über unsere Partner der Stadtwerke Neumünster (SWN) und dem WZV möglich ist. Alle anderen Anbieter können nur niedrigere Werte über Kupferverkabelung anbieten. Sollten Ihnen also zukünftig andere Anbieter schnelles Internet versprechen, seien Sie gewarnt und sprechen Sie uns gerne vorher an, bevor Sie sich in ein nicht zufriedenstellendes Vertragsverhältnis begeben.

Das Internet über die Breitbandtechnologie ist auch zukünftig die Wahl, um schnelles Internet bis in Ihr Haus zu bekommen.

  1. Der Ausschuss empfiehlt, verstärkt gemeindliche Flächen in Blumenwiesen zu verwandeln.

 

Die Empfehlungen des Wege- und Umweltausschusses werden in der kommenden Sitzung der Gemeindevertretung am 11.11.2020 behandelt.

 

gez. Jan-Hinnrich Klinger

Vorsitzender Wege- und Umweltausschuss