Als Favorit hinzufügen
 

Gemeinde Neversdorf

Die Gemeinde Neversdorf liegt in einer landschaftlich hervorragenden Gegend Holsteins. Sie wird tangiert im Norden unmittelbar am Ortsrand vom Neversdorfer See, der zum Gemeindegebiet gehört, und im Osten vom Travetal. Beide Gewässer stehen mit ihrem Umland unter Landschaftsschutz. Im südlichen bzw. östlichen Bereich des Gemeindegebietes befinden sich größere zusammenhängende Waldgebiete, die sich bis in  den angrenzenden Kreis Stormarn erstrecken.

Hofkrog 6
23816 Neversdorf

Telefon (04552) 9804

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.neversdorf.de


Veranstaltungen

18.08.​2018
18:00 Uhr
See- und Sommerfest
Liebe Neversdorfer, nächstes Wochenende ist es endlich soweit. Die freiwillige Feuerwehr ... [mehr]
 
22.09.​2018
09:00 Uhr
 
27.10.​2018
18:00 Uhr
 
03.12.​2018
15:00 Uhr
 
13.01.​2019
15:00 Uhr
 
23.03.​2019
10:00 Uhr
 

Aktuelle Meldungen

Mein Neversdorf

(30.07.2018)

am 28.07.2018 erschien dieser Artikel im Hamburger Abendblatt ... 

 

[Download]

15. WaWiWa

(12.07.2018)

Zum Jubiläum auf den See

In den vergangenen vierzehn Jahren sind die Neversdorfer Kinder im Rahmen der Wald- Wild- und Wasserralley (WaWiWa) kreuz und quer durch das Dorf bzw. um das Dorf herum gelaufen. Allein den wunderschönen Blick vom See auf das Neversdorfer Ufer konnten die Teilnehmer noch nicht genießen. Ein NoGo meinte Wolfgang Hagedorn vor zwei Jahren und überzeugte den veranstaltenden Kulturausschuss der Gemeinde diesen „Mangel“ zu beseitigen.

 

Am 7. Juli war es so weit. Sechzehn Kinder wurden auf sechs Kanus des Schwisseler Bootsverleihers Hildebrandt verteilt, mit Schwimmwesten ausgestattet und durften sich begleitet von ein bis zwei Erwachsenen pro Boot auf Erkundungstour auf den See begeben. Fünf Stationen galt es anzulaufen, dort wurden Fragen zum See, über Fische und die Jagd gestellt. Die Jugendfeuerwehr Groß Niendorf veranstaltete zusätzlich ein Zielspritzen bei dem Dosen abgeräumt werden mussten, das sorgte bei strahlendem Sonnenschein für die eine oder andere Abkühlung.

 

Als ein Boot es nicht schaffte dem recht starken Wind zu trotzen und sich vom Ufer zu entfernen kam eines der vier Tretboote des Bootsclubs Neversdorf zur Hilfe und nahm das Kanu in Schlepp, bis es aus eigener Kraft weiterging. Bei diesem einen Einsatz ist es dann auch geblieben und so landeten nach gut zwei Stunden Fahrt alle Kanus wohlbehalten dort, wo sie gestartet waren.

 

Beim anschließenden Grillen blickte man durchweg in begeisterte Gesichter, da Kinder, Helfer und Veranstalter viel Spaß an und auf dem See hatten. Im Anschluss an die Siegerehrung standen die Kanus noch denjenigen zur Verfügung, die während der WaWiWa Stationen an Land betreut haben.

 

Der Kulturausschuss Neversdorf bedankt sich noch einmal bei den zahlreichen Helfern, ohne die eine Veranstaltung wie die WaWiWa nicht durchzuführen wäre.

 

[Bericht aus der Segeberger Zeitung vom 10.07.2018]